Wir haben leider keine Region für Dich erkannt.
Regionen: HN, MOS, S

Twin | Verboten

Twin | Verboten
  • Twin | Verboten Twin | Verboten

Einer der authentischsten Straßenrapper Deutschlands ist zurück. Nach seinem Signing im letzten Sommer bei Manuellsens Label „König im Schatten“ ist er nun mit seinem ersten Werk dort am Start!

Sein neues Album „Verboten“ verdeutlicht vom ersten Song an, dass der Frankfurter standhaft geblieben ist, und sich nach wie vor für niemanden verbiegt. Neben vielen düsteren Bangern, die sich natürlich u.a. auch um das Nachtleben drehen, und vor allem starken Parts von Deutschrap Größen wie Manuellsen, Kontra K., Haftbefehl,  GZUZ, Jonesmann, KEZ uvm. überzeugt vor allem ein sehr abwechslungsreicher Klangteppich, der von Produzenten wie bspw. Haleem, Leon Tiepold, Sutas Frequenz gezimmert wurde. Ein absolutes Highlight für uns ist „Wenn ich hoch komm“, ein Song im „Westcoast“ Style, der von „Cashmo“ ( Alben „1994“ & „Hoez & Broz“ ), einem der dopesten Produzenten hierzulande überhaupt gebaut wurde. Im Duo ergänzen sich beide bestens, stärker kann eine lyrische Verbundenheit fast nicht klingen.

Ebenfalls sehr stark ist „Spiel mit dem Feuer“, auf dem die beiden Frankfurter Jonesmann und Blaze mit ihren Parts aus allen Rohren feuern und dem Hörer Hoffnung machen, dass beide eventuell bald mit neuem Solomaterial um die Ecke kommen könnten? Ein weiterer Gänsehaut Moment ist die sehr persönliche Nummer „Glaub mir“, bei der seine Verse von einem Piano begleitet werden! Eine Skipgefahr ist auf TWIN´s neuem Longplayer, der komplett von seinem langjährigen Freund und Produzenten „DJ Jape“ überschaut wurde nicht vorhanden. Der Frankfurter hat hörbar auch weiter an seinem Flow gefeilt, klingt extrem hungrig und bahnt sich mit diesem Werk seinen Weg, ohne Kompromisse einzugehen, weiter nach oben. Ein Vorbeikommen an seiner Musik sollte es spätestens jetzt nicht mehr geben!

Style: Deutscher Rap
Label: König im Schatten 
Punkte: 4,5 | 5 

Hier bei Amazon bestellen
Facebook