Wir haben leider keine Region für Dich erkannt.
Regionen: HN, MOS, S

Lexy & K-Paul - exklusives diginights-Interview!

Lexy & K-Paul - exklusives diginights-Interview!

Endlich schließt sich der Kreis. Benztown Artists hat vor über zehn Jahren in den damaligen Stuttgarter Club Wohlfahrt zum ersten Mal die zwei Berliner Chaoten nach Stuttgart geholt, 2002 übrigens noch ein höchst risikoreiches Unternehmen im Kessel. Die Connection ist seitdem nie abgebrochen, die Spitzbuben kamen immer gerne zu den Partys. Please welcome Lexy & K-Paul auf der Beach of Love!

Je größer der Wahnsinn, desto weniger Worte. Bloß wann hört dieser Wahnsinn auf? Alexander Gerlach und Kai Paul wissen es selbst nicht: „Wir geben uns immer 100-prozentig Mühe und hoffen, dass die Leute zufrieden sind und ihnen das was wir machen gefällt. Mehr können wir nicht tun, der Rest ist Sache des Publikums. Wenn die Leute uns nicht mehr mögen oder langweilig finden, dann wars das - und wir können wieder auf den Bauernhof zurück und weiter Schweinestall ausmisten und so!“

Danach sieht es aber nicht aus, denn die Leute sind definitiv zufrieden. Aus einem Hype wurde ein unzerstörbares Phänomen. Lexy & K-Paul ziehen von Party zu Party und haben eine Menschenmasse im Schlepptau.

Diginights hatte die Gelegenheit, exklusiv mit Lexy & K-Paul zu sprechen, bevor sie am 19. Mai beim Beach of Love im Hip Island Heilbronn auftreten.

Wie würdet ihr euch selbst in ein oder zwei kurzen Sätzen beschreiben?

Komisch, laut, elektronisch - Attacke.

Ihr tourt durch verschiedene Länder. Wo geht's am meisten ab?

Das kann man so eigentlich nicht sagen. Wir machen da keine Unterschiede, es gibt überall gute Partys. Man kann das beste Land nicht ausmachen. Es ist wichtig, dass Leute da sind, die unsere Musik gut finden und dann kann man überall in der Welt Spaß haben.

In letzter Zeit hat man viele Fotos von euch z.B. am Strand oder an anderen exotischen Plätzen gesehen. Gab es dafür einen besonderen Grund? Schöpferische Phase? Urlaub? Oder vielleicht sogar ein Videodreh?

Wir haben mehrere Sachen miteinander verbunden. Wir haben zusammen Urlaub gemacht, dabei ein lustiges Video gedreht und unserem neuen Album „Attacke“ den letzten Feinschliff gegeben. Urlaub, Arbeit und Spaß in einem.

Gibt es noch andere Stilrichtungen der elektronischen Musik, auf die Ihr steht - abgesehen von House und Techno?

Wir sind offen für alle Richtungen. Uns gefällt gute Musik, egal in welches Genre sie eingeordnet ist, aber vielleicht nicht unbedingt Heavy Metal oder Schlager.

Wie ist das so im Studio als Duo: Geht's harmonisch zu, oder fliegen ab und zu die Fetzen? Wie sind die Rollen verteilt?

Tatsächlich funktionieren wir im Studio immer wieder gut, wir bekommen immer einen Kompromiss hin, auch wenn’s ab und zu Meinungsverschiedenheiten gibt. Die Rollen sind ganz klar verteilt - der eine sitzt an Maus und Keyboard, der andere tanzt.

Für viele Musiker fängt der Tag erst am Nachmittag an. Wie ist das bei euch? Wie sieht ein Tag von Lexy & K-Paul aus?

Wir stehen gar nicht so spät auf, irgendwann vormittags - Lexy noch früher als K-Paul. Nachdem man sich beim Bäcker nen Kaffee und ne Streuselschnecke geholt hat, geht’s ins Studio und bastelt an neuen Ideen. An manchen Tagen wird zwischendurch auch mal Sport getrieben - der eine geht joggen und schwimmen der andere spielt Fußball und Tennis.

Gibt es einen Künstler, mit dem Ihr gerne mal zusammenarbeiten würdet?

Nö.

Welche Releases stehen demnächst an? Arbeitet Ihr schon an einer neuen LP?

Unser neues Album „Attacke“ ist gerade am 12. April erschienen und der Name ist Programm.

Wie steht's mit Lampenfieber - verspürt Ihr so etwas noch?

Tatsächlich gibt’s das immer wieder, vor jedem Auftritt kommt das in gewissen Formen, mal mehr mal weniger und das ist auch gut so.

Ihr seit im Mai wieder zu Gast auf der Beach of Love in Heilbronn. Was verbindet euch mit diesem Event?

Sehr schöne Erinnerungen an die letzten Jahre und Vorfreude auf dieses.

Lexy & K-Paul sind am 19. Mai 2013 auf dem Beach of Love in Heilbronn: Jetzt Fan werden!