Wir haben leider keine Region für Dich erkannt.
Regionen: HN, MOS, S

Black Eyed Peas | Masters Of The Sun Vol.1

Black Eyed Peas | Masters Of The Sun Vol.1
  • Black Eyed Peas | Masters Of The Sun Vol.1 Black Eyed Peas | Masters Of The Sun Vol.1

Fans der ersten Stunde werden unter Umständen aufatmen, die jüngeren hingegen werden sich vielleicht sogar fragen, was die Black Eyed Peas denn nun plötzlich für merkwürdige Songs veröffentlichen!

Die Band um „Will.i.am“ wagt mit ihrem siebten Album nicht nur eine Rolle rückwärts, sie machen auf Hoffnung auf eine weitere Fortsetzung ihres „neuen“ Stils. Nur was ist eigentlich Neu bei der Band, die mit „Behind the Front“ vor zwanzig Jahren ein erfrischendes Hip-Hop Album veröffentlichte und auf ihren Shows noch selbst am Merchandise Stand mit den Fans chattete und auch dank der grandiosen Breakdance Einlagen von „Taboo“ einen großen Teil der Kultur darstellte? Mit Eintritt von Sängerin Fergie vor 15 Jahren änderte sich der Stil und die Band befand sich urplötzlich im „Pop Olymp“. Nicht, dass ihre Musik schlechter wurde, die Zielgruppe änderte sich dennoch abrupt und Fans der ersten Stunde schwangen die „Sellout“ Fahne.

Was auch immer nun passiert ist, die Band veröffentlicht mit „Masters of the Sun Vol.1“ nicht nur ein lupenreines „neues“ Rap Album mit Samples, Scratches und überzeugendem Storytelling, sie hat mit Slick Rick, Nas und dem späten Phife Dawg ( A Tribe called Quest ), sowie Posdnuos von „De La Soul“ auch alte Wegbegleiter mit am Start die ordentlich Hitze durchs Mikrofon drücken! Bis auf den Song „Wings“ mit Nicole Scherzinger, der übrigens richtig gut ist, hat man nicht einmal das Gefühl, dass hier irgendetwas erzwungen, oder auf Charts getrimmt wurde. Zwölf Songs die runter gehen wie Öl, die die Gelenke der Mitvierziger unter uns wie von Geisterhand entrosten und einfach Spaß machen, die Band ist mit diesem Werk zu ihren Wurzeln zurückgekehrt und zaubert uns ein Lächeln auf die Lippen, mit dem wir definitiv nicht mehr gerechnet haben. Müssen wir uns jetzt eigentlich bei Fergie bedanken?

Style: Rap
Label: Interscope ( Universal )
Punkte: 4 | 5

Hier bei Amazon bestellen
Facebook