Wir haben leider keine Region für Dich erkannt.
Regionen: HN, MOS, S

AK Ausserkontrolle | A.S.S.N.

AK Ausserkontrolle | A.S.S.N.
  • AK Ausserkontrolle | A.S.S.N. AK Ausserkontrolle | A.S.S.N.

Da wo sich die Berliner aufhalten scheint selten die Sonne, und so ist es eigentlich auch nicht verwunderlich, dass auf dem Cover kaum etwas zu erkennen ist.

Die Gesichter sind vermummt, die Geschichten und Ansagen hingegen klar, durchsichtig und unmissverständlich. Im letzten Jahre schilderten uns die „Panzaknacka“ dass die Taschen leer sind und dringend Business gemacht werden muss, dass wird nun auf „A.S.S.N.“ konsequent fortgesetzt und erneut mit stumpfen Bässen und an den Nerven zerrenden Synthesizern fortgesetzt. Während man am erneut ziemlich düsteren Klangteppich absolut nichts auszusetzen hat, mangelt es leider hier und da aber leider an durchdachten und überzeugenden Texten, als absoluten Tiefpunkt müssen wir da „Fick die Hoe“ nennen, diese Geschichte hätte man sicher interessanter an Mann und Frau bringen können, die Story, wenn überhaupt vorhanden, ist mehr als flach! Dann schon lieber die „Hustle Hard“ Stories, die den Großstadtdschungel von seiner übelsten Seite zeigen und keine Fragen offen lassen. Tiefgehend geht anders, einiges wiederholt sich und viel neues erfahren wir auch nicht. Zum Glück sitzen beim Batzen zählen aber mit Kontra K. und Bonez MC zwei MC´s mit am Tisch die ihre Verse punktgenau ins Ziel manövrieren und sich bei ihrem Treiben definitiv nicht verkalkulieren.

„Auf Staat sein Nacken" aka A.S.S.N. ist ein solider Nachfolger des Erstlings aus dem letzten Jahr mit knochenharter Straßenpoesie, eine Steigerung zum Debütalbum ist es aber nicht, der große Wurf ist es daher leider nicht geworden.  
(HW)

Style: Deutscher Rap
Label: AUF!KEINEN!FALL! ( Chapter One )
Punkte: 3,5 | 5

Hier bei Amazon bestellen
Facebook