Buchpräsentation S. Köchl: "Das Bedürfnis nach gerechter Sühne"

Tue. 07. February 2017, 20:00 o´clock

Infos

Sylvia Köchls Buch „Das Bedürfnis nach gerechter Sühne“ erzählt die Geschichten von acht „Berufsverbrecherinnen“ – vorbestrafte Abtreiberinnen und Diebinnen aus Österreich, die ins Frauen-KZ Ravensbrück deportiert wurden. Über diese KZ-Häftlingsgruppe ist bis heute fast nichts bekannt, und von den Opfern existieren keinerlei Selbstzeugnisse.
Anhand von Gerichtsakten rekonstruiert Sylvia Köchl die Biografien und arbeitet ein bisher unbekanntes Kapitel der NS-Geschichte auf. Dabei beleuchtet sie auch die Geschichte danach und stellt die Frage nach dem „Bedürfnis nach gerechter Sühne”. Die in Dornbirn geborene Autorin wird erklären, welche ideologischen Hintergründe die „Verbrechensbekämpfung“ der Nazis hatte und wie nach 1945 mit dieser KZ-Häftlingsgruppe der „Berufsverbrecherinnen“ umgegangen wurde. In der anschließenden Diskussion darf auf aktuelle Zusammenhänge in und um Europa verwiesen werden.

Eine Veranstaltung des Kulturforums Bregenzerwald in Kooperation mit der Johann-August-Malin-Gesellschaft und dem Frauenmuseum Hittisau


Eintritt
7€ / 5€ (ermäßigt für SchülerInnen, Studierende, Lehrlinge, Zivl- und Präsenzdiener, SeniorInnen)
KUFO-Mitglieder und KULTUR-Pass-BesitzerInnen frei

Infos
kufo@gmx.at
kufobregenzerwald.at
Frauenmuseum
Platz 501 - 6952 Hittisau - AT
Diginights ist nicht Veranstalter dieses Events. Die Events werden von Veranstaltern, Locations eingetragen oder über Schnittstellen eingespielt. Wir sind lediglich Hostprovider und daher nicht verantwortlich für Inhalt oder Grafik. Bei Verstößen gegen das Urheberrecht verwenden sie bitte die "Report event" Funktion.
In order to provide you with the best online experience this website uses cookies. By using diginights, you agree to our use of cookies.