Finissage der Ausstellung "Musik -Szene - Kneipe. Mönchengladbach zwischen Jazz, Beat und Folk."

Sun. 08. September 2013, 12:00 o´clock

Infos

Nach einer sehr erfolgreichen Laufzeit endet im Museum Schloss Rheydt am 8. September die Ausstellung „Musik – Szene – Kneipe. Mönchengladbach zwischen Jazz, Beat und Folk.“, die die Musikszene der 1950er und 1960er Jahre und damit die große Zeit der Amateurbands in unserer Stadt wieder aufleben hat lassen.
Bereits ab den 1950er Jahren entwickelte sich in Mönchengladbach eine blühende Musikszene. Die Jugendlichen begeisterten sich für moderne Musik, die jedoch öffentlich noch kaum zu hören war. Sie mussten schon selbst zum Instrument greifen und gründeten zahlreiche Bands. Zunächst eiferten sie Skiffle und Jazz nach, in den 1960er Jahren entstanden dann im Zuge der Beatwelle vor allem im schulischen Umfeld zahlreiche Gruppen, die nun diese neue Musikrichtung nachspielten. Vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund der Jugend- und Protestbewegungen der späten 1960er Jahre gewannen Folk- und Protestsongs, die sich mit den politischen und sozialen Problemen dieser Zeit auseinandersetzten, immer mehr Zuhörer. In traditionsreichen Gaststätten, aber auch in neuentstandenen „Szene“-Kneipen wie dem „Bügeleisen“ oder der „budike“ traten die vielen heimischen Bands neben zahlreichen nationalen und internationalen Künstlern auf.

Ab 11:00 Uhr ist die Ausstellung geöffnet, um 12:00 Uhr spielt die „Hometown Skiffle Group“ in der Ausstellung und lässt sie in passendem Rahmen ausklingen.
Dazu sind Sie ganz herzlich eingeladen!
Der Eintritt zur Finissage ist frei.
Schloss Rheydt
Schlossstr. 508 - 41238 Mönchengladbach - DE
Diginights ist nicht Veranstalter dieses Events. Die Events werden von Veranstaltern, Locations eingetragen oder über Schnittstellen eingespielt. Wir sind lediglich Hostprovider und daher nicht verantwortlich für Inhalt oder Grafik. Bei Verstößen gegen das Urheberrecht verwenden sie bitte die "Report event" Funktion.
In order to provide you with the best online experience this website uses cookies. By using diginights, you agree to our use of cookies.